Super Mario rettet Nintendo mit Games für iPhone und Android

Der Nintendo 3DS (Handheld) liefert aktuell nur schwache Verkaufszahlen. Nintendo versucht die schwache Nachfrage nach seiner Handheld-Konsole 3DS mit Preissenkungen abzufangen. Marktbeobachter sind aber andere Meinung und raten zu anderen Ratschlägen. Anstelle Games wie Super Mario 3D Land und Mario Kart 3D im Dezember für den 3DS zu veröffentlichen, sollte die japanische Spielefabrik lieber Spiele für das iPhone und Android entwickeln.

Ab dem 12. August wird der Nintendo 3DS um 32 Prozenz billiger angeboten. In Japan sind es sogar satte 40 Prozent, die die Konsole günstiger ist. Die Ursache für die schwache Nachfrage liegt laut Konzernchef Satoru Iwata darin, dass momentan zu wenige gute Titel für den mobilen Handheald existieren. Doch das ist nur einer der Gründe für den Misserfolg des 3DS. Der Verbraucher hat seine Spielgewohnheit stäker aus iPhone, iPad, Android und Facebook verschoben, was zum fallenden Interesse von Nintendo geführt hat. Viele Inverstoren machen sich Sorgen, dass die angekündigte TV-gebundene Konsole Wii U an die Erfolge der Wii nicht anknüpfen kann. Iwata bekräftigte zuvor, dass Spiele ausschließlich für die eigene Konsole entwickelt werden sollen. Doch zahlreiche befragte Analysten sind der festen Überzeugung, dass es nun an der zeit sei, einen neuen Weg einzuschlagen.

Nintendo verfügte aktuell über eine ca. 10 Milliarden Euro starke Finanzen, mit denen das Unternehmen Übernahmen einleiten könnte. Es könnten App-Entwickler akquiriert werden, Ressourcen für Smartphone-Games sich zu erschließen. Hinweise gibt es, dass der Konzern tatsächlich Handy-Spiele anbieten könnte. Beobachten stützen diese auf die Ankündigungen von Pokemon und Co. für iPhone und Android. Der Hersteller gehört ebenfalls zum Nintendo-Konzern. Einzig was dagegen spricht ist, dass bisher derartige Intentionen dementiert wurden.

Solche Games können schnell erfogreich werden. Dies haben bereits Angry Birds-Entwickler Rovio von PopCap mit Plants vs. Zombies allen vorgemacht. Electronic Arts, der ebenfalls der zweitgrößter US-Spieler-Hersteller ist, hat vor kurzem gegeben, dass PopCap akquiriert werden soll. Angry Birds zählt zu den beliebtesten Games auf allen Smartphone-Plattformen und soll deshalb unter anderem als TV-Serie weitergedreht werden. Nicht zu vergessen sind Social Games, wie z.B. Farm Ville auf Facebook. Diese ist mitlerweile eine echte Goldgrube. Sony hat einen neuen Kurs eingeschalgen und bietet nun PoxNora, ein Strategiespiel, auf Facebook für alle Gamer an.

Du kannst ein Kommentar hinterlassen.

Hinterlasse eine Antwort

Advertisement

Facebook Twitter Delicious Digg Stumbleupon Favoritenliste Weitere